Substanzbibliotheken für neue Antibiotika

Wie die Pharmaindustrie künftig an neue Wirkstoffe kommen könnte.
Penicillin-basierte Antibiotika enthalten einen fünfgliedrigen Kohlenwasserstoff-Ring, in dem ein Schwefel- und ein Stickstoffatom eingebaut sind. Einem Forscherteam der Universität Bielefeld und der RUB ist es nun gelungen, diese bedeutende Teilstruktur selektiv herzustellen. Das gezielte Design solcher Strukturen ermöglicht den Aufbau von Substanzbibliotheken, die die pharmazeutische Industrie zum Auffinden neuer Wirkstoffe nutzen kann. Die Forscherinnen und Forscher berichten im Journal „Nature Communications“ vom 16. Mai 2018.
weiterlesen

Weitere News und Presseinformationen:

Warum Bioelektroden für die Energieumwandlung nicht stabil sind
So müssten künstliche Fotosynthese-Systeme künftig konzipiert sein, um auf lange Sicht funktionstüchtig zu bleiben.
Kohlendioxid als Rohstoff
Diese chemische Reaktion könnte es eines Tages erlauben, das klimaschädliche Gas sinnvoll zu nutzen.

mehr...



Veranstaltungen und Termine


Wahlen zu Fakultätsrat und Senat für Studierende

Wann? Dienstag, den 19. Juni 2018 von 09.30 - 16.30 Uhr.

Wahlbekanntmachung - Wahlvorschläge



MCIC 2018

Die Internationale Materials Chain Konferenz geht in die zweite Runde!

Die Fakultät für Chemie und Biochemie bei !


(Hier finden Sie aktuelle Aushänge zu Vorlesungen und Praktika.)



 

  IFSC
GSCB          HLN
  RUB Research School
CES ACC Terahertz
  RUBiospek     ZEMOS